Gleitschirmschule Skytec

Freiburgs Gleitschirmflugschule

+49 (0) 761 - 4766391

platzhalterbild 123px transparent

02.04.2018

Ja, so langsam brodelt es bei den Gleitschirmflieger/innen. Das Frühjahr lässt dieses Jahr wirklich auf sich warten. Aber so langsam wird es wärmer. Kommt jetzt endlich mal die Sonne raus, entsteht durch die immer noch kalten Temperaturen vor allem in der Höhe und der doch schon kräftigen Sonneneinstrahlung ein sehr großer Temperaturgradient. Somit wird es in der nächsten Zeit sicherlich stark thermisch, also sehr turbulent in der Luft.

Deswegen wie jedes Jahr hier unser Hinweis zur F r ü h j a h r s t h e r m i k  für alle, die noch wenig Thermikerfahrung haben und sich nun aufs Fliegen freuen.

Denke bitte daran, dass über die Mittagszeit jetzt Steig- und Sinkwerte von bis zu 10 m/s durchaus drin sind, und somit starke Turbulenzen vorher programmiert sind. Für unerfahrene Pilot/innen empfiehlt es sich daher, am frühen Vormittag oder eben erst am späten Nachmittag bzw. Abend zu starten. So bist Du immer auf der sicheren Seite und verlierst nie den Spaß am Fliegen.

28.03.2018

Das Skytec-Team wünscht Dir, Deiner Familie und Deinen Freunden ein schönes Osterfest bei hoffentlich frühlingshaftem Wetter!!!

25.03.2018

Trotz wirklich schlechtester Prognosen, haben wir uns dafür entschieden, es zu wagen und zum Monte Cornizzolo aufzubrechen.

Nach zwei Tagen Regen, die wir aber Dank der hochmotivierten Gruppe ganz kurzweilig mit Theorie, Kniffel, BlackBox-Spielen und vor allem abendlichem Schlemmen verbracht haben, konnten wir dann bis heute jeden Tag fliegen, fliegen und ja immer wieder fliegen.

Von knackiger Frühjahrsthermik bis zum schönsten abendlichen Genussflug in den Sonnenuntergang mit softester Umkehrthermik war alles dabei. Zum Abschluss wurden wir dann sogar noch mit einem gigantischen Flugtag mit Basishöhen von über 2000m in entspannter Thermik belohnt. Das wurde natürlich gleich für die erste kleineren Streckenflüge genutzt.

So haben wir nun auch wieder neue B-Schein-Piloten. Herzliche Glückwünsche!!!

Die vielen Flüge haben nicht nur viel Spaß, sondern auch einen riesen Trainingserfolg erbracht. Die Fortschritte von jedem Einzelnen waren nicht zu übersehen. Und Dank der Videoanalyse von den Starts, macht es nun richtig Spaß, allen beim Starten zuzuschauen.

Ein wirklich großartiger Saisonbeginn.

14.03.2018

Bald ist es wieder soweit, die Saison beginnt. D.h. dann ist es wieder Zeit für unser Frühjahrstraining. Alle, die im Winter nicht so richtig zum Fliegen gekommen sind, und sich nun auf die neue Saison vorbereiten möchten, können dies bei unserem Refresher vom 06.04. - 08.04.18.

Wir beginnen am Übungshang mit dem Wiederholen der wichtigsten Grundfertigkeiten. Im Anschluss fahren wir in ein einfaches Fluggelände, vorzugsweise nach Oberried, um die Landeeinteilung sowie einfache Manöver mal wieder aufzufrischen. Die dabei gefilmten Starts werden anhand einer genauen Bewegungsanalyse kommentiert. Geplant ist weiterhin ein Tag in einem thermisch aktiveren Fluggelände, um auch ein wenig Thermikluft zu schnuppern, sowie weitere dem Könnensstand angepasste Manöver zu trainieren.

Falls das Wetter es zulässt, vertiefen wir am dritten Tag das wieder Erlernte mit weiteren Flügen. Ansonsten können wir einen nichtfliegbaren Tag gut für die Wiederauffrischung des theoretischen Backgrounds nutzen. Häufig gibt es innerhalb der drei Tage auch die Gelegenheit für Groundhandling, um die Rückwärtsaufziehtechnik zu trainieren.

Noch sind 2 Plätze frei.

08.03.2017

Am Donnerstag, den 29.03.17 veranstalten wir exklusiv für DGFCler/innen ein Starttechniktraining.

Das Training richtet sich an alle, die ihre Starttechnik verfeinern wollen, die die Rückwärts-Aufziehtechnik lernen und perfektionieren wollen, und/oder einfach an diejenige, die sich optimal auf die neue Saison vorbereiten wollen.

Inzwischen ist das Training ausgebucht.

28.02.2018

Bitte beachte die Sicherheitsmitteilung zu Rettungsgeräte-Innencontainer von Independence.

An einer Nahtstelle der oberen Schlaufe zum Befestigen des Auslösegriffes kann es bei den werksseitig gelieferten Innencontainern, bedingt durch Perforation, zu einer Materialschwächung kommen. Diese Nahtstelle muss korrekt ausgeführt 70 daN Last aufnehmen können. Es wurde jedoch festgestellt, dass es hier zu einer verringerten Festigkeit kommen kann.

Betroffen sind Innencontainer ab BJ 06/16. Hier kannst Du nachschauen, ob auch Dein Innencontainer betroffen ist.

Die Besitzer/innen betroffener Innencontainer müssen vor dem nächsten Flug prüfen, ob die einzelne, obere Schlaufe des Innencontainers verwendet wird. Wird diese verwendet, muss der Innencontainers zwingend ausgetauscht werden!

Wenn das der Fall sein sollte, setze Dich bitte umgehend entweder mit uns oder mit Independence direkt in Verbindung. Wir tauschen dir Deinen Innenconatiener selbstverständlich kostenlos.