Gleitschirmschule Skytec

Freiburgs Gleitschirmflugschule

+49 (0) 761 - 4766391

platzhalterbild 123px transparent

17.05.2019

Leider sind die Prognosen nicht besser geworden.


Am Samstag  bleibt es zwar voraussichtlich erst mal trocken, aber der Wind soll aus Nord-Ost wehen und die Wolken sollen sehr tief hängen. D.h. an Starten ist da weder am Kandel noch am Gschasi zu denken. Und sobald die Sonne raus kommen soll, ist aufgrund der feuchtlabilen Luftmasse viel zu viel Energie in der Luft, so dass es sehr schnell zu Überentwicklung kommen wird. Am Sonntag sind sich alle Prognosen weitgehend einig, dass es den ganzen Tag zu kräftigen Gewittern kommen soll.


Deswegen haben wir uns sehr schweren Herzens entschlossen, das Testival am 18. + 19.05.19 abzusagen.

Das Foto (k e i n e Schwarzweißaufnahme) ist dieses Jahr im März in Venedig entstanden: als bei zu starkem Nordföhn in Bassano nicht an Fliegen zu denken war, haben wir uns für einen Stadtbummel in Venedig entschieden. Bei strahlendem Sonnenschein sind wir losgeglaufen, bis und diese Wahnsinnswolke eingeholt hat.

23.04.2019

Wir erweitern unsere Schirmpalette und feiern dies mit einem Testival. Ab sofort haben wir neben den Marken SKYWALK und GRADIENT neu bei uns im Programm die Schirme der Hersteller PHI und Supair.

PHI, eine ganz junge Marke mit altbekanntem Gesicht, Hannes Papesch. Nachdem Hannes lange für Nova und zuletzt für Advance Schirme entwickelt hat, hat er vor zwei Jahren den Schritt gewagt, seine eigene Marke auf den Markt zu bringen und das mit großem Erfolg. Die Symphonia zum Beispiel ist ein super-high A-Gleitschirm, dessen technischer Aufwand in dieser Klasse seinesgleichen sucht.

Auch SUPAIR hat erst seit wenigen Jahren Gleitschirme mit im Programm. Früher ein reiner Gurtzeughersteller, hat sich Supair schnell mit seinem Tandemschirm einen Namen gemacht. In unserem neuen Tandem, der Sora 2 stecken 3 Jahre Entwicklungsarbeit und das merkt man auch. Er lässt sich sehr präzise Steuern und ist dabei auch schön wendig. Außerdem ermöglicht die verbesserte innere Struktur sowie die Verwendung der Sharknose-Technologie eine geringere Verformung des Flügels in der Thermik.

Damit auch Du Dir einen Eindruck von unserer Auswahl an Schirmen machen kannst, laden wir Dich recht herzlich zu unserem Testival am 18. und 19. Mai ein. Hier kannst Du die aktuellen Schirme von SKYWALK, PHI, SUPAIR und GRADIENT  testen.

Stattfinden soll das Ganze am Samstag, den 18.05.19 am Gschasi. Am Abend gibt es wieder unser gemütliches Grillfest. Dazu spendieren wir eine Runde Landebier. Zum Grillen kann sich jeder das mitbringen, was er am liebsten mag. Am Sonntag, den 19.05.19 sind wir dann voraussichtlich am Kandel. Treffpunkt ist jeweils um 11.00 Uhr am Landeplatz.

Wenn Du einen speziellen Schirmwunsch hast, geb uns rechtzeitig Bescheid.

Spätestens am Donnerstag, den 16.05.19 entscheiden wir, ob das Testival stattfinden kann. Die Infos dazu findest Du hier auf unserer Internetseite oder auf unserer Facebookseite.

16.05.2019

Ja, ja, das Wetter, das Wetter, das liebe Wetter. Der Mai meint es bisher wirklich alles andere als gut mit uns. Im Moment gibt es zwar noch keinen allzu großen Hoffnungsschimmer am Horizont, aber vereinzelte Lichtblicke fürs Wochenende. Und wie wir alle wissen, stirbt die Hoffnung bekanntlich ja zuletzt. Von daher verschieben wir die Entscheidung, ob unser Testival stattfinden kann oder nicht auf Morgen.

Die Infos dazu findest Du hier auf unserer Internetseite oder auf unserer Facebookseite.

18.04.2019

Das Skytec-Team wünscht Dir, Deiner Familie und Deinen Freunden ein schönes Osterfest bei hoffentlich frühlingshaftem Wetter!!!

10.04.2019

Nie wieder Landen gehen, weil die Finger abfrieren. Fast jede/r kennt es: beste Bedingungen im Frühjahr, aber die Nullgradgrenze liegt gerade mal bei 1000m. Dank der heutigen Outdoor-Bekleidung samt vollverkleidetem Gurtzeug ist der Körper schön mollig warm. Doch ist die erste Thermik bis zur Basis ausgedreht, schon merkt man es an den Fingern. Zuerst ein wenig Kälte, dann ein unangenehmes Kribbel und schließlich stechende Schmerzen. Für mich fast immer ein Grund zum Landen. Der Ärger danach ist groß.

Denn Handschuhe oder Fäustlinge zu finden, die richtig warm geben und dabei auch noch praktisch sind, ist gar nicht so leicht. Beim Start und beim Fliegen soll das Gefühl für die Bremsleinen erhalten bleiben, während des Fluges dann ist maximale Wärme gefragt. 

Nachdem ich es mit beheizbaren Innenhandschuhen, Wärmepads und super dicken Winterhandschuhen erfolglos versucht habe, habe ich nun den Bremsleinen-Muff für mich entdeckt.

Der Bremsleinen-Muff "Hands Hot" aus reiner Daune und dem windabweisenden Material von Wind's Rider verspricht die Lösung meines Problems: richtig warme Finger und trotzdem Gefühl für die Bremsleinen beim Fliegen. Ich freu mich schon auf die nächsten Flüge.

Ab sofort gibt es den Muff auch bei uns!!

03.04.2019

Alle fahren nach Bassano, nur eine kleine feine Flugschule im Südschwarzwald zieht es immer wieder an den Monte Cornizzolo, ja, warum nur??
Weil die Thermik hier bereits im März uns schönste Flüge beschert, es nur halb soweit ist und wir so dem Winter ein Schnippchen schlagen.

Und das hat sich dieses Jahr wieder absolut bewährt. Außer an zwei Tagen, an denen fast alle unermüdlich Groundhandling geübt haben, sind wir jeden Tag wie die Wilden geflogen. Über Mittag gab es richtig kräftiges Steigen und bestes Streckenflugwetter, am Abend dann den vollen Genuss mit super sanfter und trotzdem hoch reichender Thermik dem Sonnenuntergang entegegen.

Auch wenn wir immer Fliegen mussten und auf dem Weg zum Landeplatz noch Manöver absolvieren konnten, blieb noch ein klein wenig Zeit für Theorie und Videoanalyse vom Start.

Sowohl unsere absoluten Frischlingen, als auch die ganz erfahrenen Hasen, sind voll auf Ihre Kosten gekommen. Und zwei Piloten konnten erfolgreich Ihren B-Schein abschließen. Herzlichen Glückwunsch!!!

Hier ein paar Impressionen von der Reise.