Gleitschirmschule Skytec

Freiburgs Gleitschirmflugschule

+49 (0) 761 - 8853930

platzhalterbild 123px transparent

20.11.2022

Was kann es im Winter Besseres geben, als seinen theoretischen Background beim Gleitschirmfliegen zu vertiefen. Mehr theoretisches Verständnis bedeutet gleichzeitig auch mehr Sicherheit und Erfolg beim Paragliden.

Bei unserem B - T h e o r i e - K u r s vom 26. + 27.11. und vom 03. + 04.12.2022 inkl. Retterwurftraining sind noch zwei Plätze frei.

Um die viele Theorie ein bisschen zu entzerren haben wir uns für zwei Wochenenden entschieden, so können wir den gesamten Stoff in entspannten Einheiten am Tag anbieten.
Der Kurs besteht aus ausführlicher Theorie in den Fächern Meteorologie, Navigation, Flugpraxis und Luftrecht.

Das Rettungsgerätewurf-Training ist ebenfalls Bestandteil der B-Schein-Praxisausbildung. Nach einer theoretischen Einweisung rund um das Thema Rettungsgerät erfolgt das mehrmalige Auslösen und Werfen des eigenen Rettungsgeräts an der Ringanlage in einer Turnhalle.
 

Du kannst das Retterwurftraining in der Turnhalle, sofern Plätze frei sind, auch einzeln buchen zum Preis von 50,- €. Es findet am 27.11.2022 statt.

26.10.2023

Die eine Saison ist gerade eben zu Ende gegangen und unsere Gedanken sind bereits in der Nächsten. Was uns das nächste Jahr bringen wird, steht zwar in den Sternen, nicht aber unsere neuen T e r m i n e  von  2 0 2 3. Die findest Du ab sofort auf unserer Internetseite.

Bevor wir uns in die Winterpause verabschieden, bieten wir noch unseren B-Theorie-Kurs inkl. Retterwurftraining vom 26. + 27.11.2022 und 03. + 04.12.2022 an. Um die viele Theorie ein bisschen zu entzerren haben wir uns für zwei Wochenenden entschieden, so passt auch das Retterwurftraining in der Turnhalle auch noch gut mit dazu.

Die Ausbildung beim Paragliding ist eigentlich niemals abgeschlossen. Das Besondere bei uns ist, dass Du auf jeder R e i s e immer von unseren beiden Fluglehrer/innen Barbara und Cornelius betreut wirst. Wir bringen Dich nicht einfach nur auf den Berg, sondern betreuen Dich auch während den Flügen optimal. Somit kannst Du jede Reise mit uns auch als Gleitschirmfortbildung nutzen.

Regelmäßiges Fliegen sowie Fort- und Weiterbildungen sind wesentliche Bausteine beim Gleitschirmfliegen, die zur Deiner Sicherheit betragen. Auf unseren viertägigen F l y - T o u r e n  unterstützen wir Dich sowohl beim Wiedereinstieg, bei Deinen ersten Thermikerfahrungen, beim Streckenfliegen, als auch beim Groundhandeln. Dabei kannst Du natürlich auch immer die geforderten Ausbildungsinhalte der B-Schein-Praxis bei uns trainieren.

Ein besonderes Highlight in der nächsten Saison ist unser XC-Camp mit der mehrfachen Deutschen Meisterin Christin Kirst an Ihrem Hausberg dem Hochfelln im Mai vom 09. - 14.05.2023.

Alles Weitere zu unserem neuen Reise- und Fortbildungs-Programm kannst Du ab sofort auf unserer Internetseite finden.

Viel Spaß beim Stöbern

26.10.2022

WOW, da hatten wir doch nochmal so richtig Glück mit dem Wetter auf unserer Bassanoreise. Mit einer kleinen, aber sehr feinen Truppe, sind wir jeden Tag richtig toll fliegen gegangen.


So gut wie jeden Tag waren stundenlange Flüge drin. Um die Thermik richtig gut nutzen zu können, haben wir auch keine Mühen gescheut, die "besten" Startplätze anzusteuern.


Zu kurz gekommen ist wenn überhaupt, dann lediglich die Theorie 😀. Am schönsten ist es aber ja eh in der Luft, vor allem bei dem tollen Farben im Herbst. Und lernen kann man ja bekanntlich am besten beim Fliegen selbst.
Zu guter Letzt sind wir dann noch am Samstag nach Venedig gefahren, bevor es am Sonntag dann entspannt und Dank dem leckeren Essen an den Abenden auch ein paar Pfunde schwerer nach Hause ging. Hier findest Du noch ein paar Bilder.

03.10.2022

Anfang September waren wir nach langer Zeit endlich mal wieder in S l o w e n i e n mit einer netten kleinen Gruppe.

Unser Ausgangspunkt war ein Campingplatz in der Nähe von Tolmin, direkt an der Auffahrt zum Kobala.
Das Wetter hat uns mal wieder gezeigt, wie abwechslungreich es sein kann. Die ersten Tage waren noch sehr heiß und geprägt von mitunter anspruchsvoller Thermik, die gut zum Streckenfliegen genutzt werden konnte. Am Abend, wenn der Wind am Start dann endlich nachließ, gab es meist noch schöne sanfte Thermik. Gegen Ende der Woche kam es dann zu starken Regengüssen, die unseren Campingplatz im Nu unter Wasser gesetzt haben. Von daher hatten wir eine super abwechslungsreiche, spannende Zeit, in der wir trotz der Widrigkeit noch ziemlich gut zum Fliegen gekommen sind. Und im Regen kann man ja wie immer super Startvideos analysieren, so dass auch diese Zeit gut genutzt wurde.

Unsere letzte Reise für dieses Jahr geht nach B a s s a n o.

Wenn im Schwarzwald die Nächte länger und die Tage immer kürzer werden, fahren wir ins sonnenverwöhnten Venetien, um neun Tage vom 15. - 23.10.2022 lang das italienisch, mediterane Flair zu genießen. Bassano del Grappa ist das unbestrittene Mekka der Gleitschirmszene in den Südalpen. Hier läd uns der Monte Grappa mit seinen 1600 Höhenmetern zu ausgedehnten Thermik- und kleinen Streckenflügen ein. Ca. 70 km nördlich von Venedig gelegen gibt es zahlreiche Startmöglichkeiten für fast alle Windrichtungen. Ein Allround-Fluggebiet vom Feinsten.

Noch sind wenige Plätze frei.

30.08.2022

Alle fahren nach Bassano, nur eine kleine feine Flugschule im Südschwarzwald zieht es immer wieder an den Monte CORNIZZOLO, ja, warum nur?? Weil es nur halb soweit ist, mindenstens genauso gut fliegt, vor allem aber so gut wie nichts los ist.
Dieses Jahr waren wir Ende Juli mit einer kleinen, netten Gruppe vor Ort. Außer an zwei Tagen, sind wir jeden Tag wie die Wilden geflogen. Da auch in Norditalien der regen seit Monaten ausbleibt, war die Thermik über Mittag meist richtig kräftig. Wem es nicht zu ruppig war, konnte die Aufwinde zum Streckenfliegen. Alle anderen haben sich auf die ruhigeren Abendflüge gefreut und sind in der meist sanften und trotzdem hoch reichender Thermik dem Sonnenuntergang entgegen geflogen.
Auch wenn wir meistens Fliegen mussten und auf dem Weg zum Landeplatz noch Manöver absolvieren konnten, blieb natürlich wieder noch ein klein wenig Zeit für Theorie und Videoanalyse vom Start.

Letzte Woche hatten wir dann noch unsere FLY-TOUR III mit dem Schwerpunkt Groundhandling. Das Groundhandling ist leider ein wenig zu kurz gekommen. Dafür ging es an drei von vier Tagen gut zu Fliegen. Den gemütlichen Vorwind am Kandel-Startplatz haben wir einfach zum Rückwärst-Aufziehen-Üben genutzt. Die einen sind dann Thermik geflogen, die anderen haben Ihre Manöver geübt und zwei sind sogar gleich auf Strecke gegangen und haben am Gschasi vorbei geschaut. GLÜCKWUNSCH!! Schon am zweiten Tag sind dann alle mit Rückwärst-Aufziehen gestartet. Und am Nachmittag hatte der Wind dann endlich ein wenig Nachsehen mit uns, so dass wir auch mal am Boden üben konnten. Am letzten Tag waren wir in Oberried. Am Ende konnten auch da alle nochmal richtig aufdrehen. Und Oberried eignet sich ja hervorragend, um seine Start-Skills zu trainieren.

Am Samstag geht es dann ab nach SLOWENIEN vom 02.09. - 11.09.2022. Für Kurzentschlossene sind noch wenige Plätze frei.

17.07.2022

Die Saison ist voll im Gange. Und es ist schon jede Menge bei uns passiert.

Im Mai begann unser S t r e c k e n f l u g s e m i n a r, dass wir Ende Juni dann beendet haben. Fast alle haben bei den drei guten Flugtagen Ihren B-Scheinflug absolvieren können. Einige gleich mehrfach. Die Strecke wurde vorher am Computer genau durchgesprochen, die Wegpunkte ins Vario gespeichert und schon ging es los. Danach haben wir die einzelnen Tracks uns nochmals genau angeschaut und gemeinsam besprochen. Das zeigt mal wieder, dass man auch aus den Flügen der anderen lernen kann.

Mit der F a h r t i n s B l a u e ging es Mitte Juni nach Laveno an den Laggo Magiroe. Von 9 Reisetagen ging es an 7 Tagen zum Fliegen. Außer den Stechmücken, die uns zum Teil auch schon tagsüber belästigt haben, gab es nichts zu Meckern. Gelandet wurde direkt neben den Zelten und die heißeste Zeit am Tag haben wir meistens in der Luft verbracht. Und wer beim Thermikfliegen noch etwas Mühe hatte, konnte mit Cornelius einen längeren Tandemflug machen. Der Erfolg war wirklich überraschend. Von einem "ich bin noch nie so richtig hochgekommen"-Pilot wurde nach 1 1/2 Stunden Tandemfliegen ein richtig toller Thermikschnüffler, der auch gleich die ersten kleinen Strecken geflogen ist.

Und letzte Woche waren wir mit unserer Fly-Tour II, dem T h er m i k s e m i n a r für 4 Tage in den Vogesen. Geplant war eigentlich, dass wir am Ballon d'Alsace fliegen werden. Am Ende waren wir nur für einen Flug dort, da die Prognosen wie immer nicht so ganz mit dem Tatsachen überein gestimmt haben. Und so konnten wir fast jeden Tag am Drumont fliegen, wobei es mit unter schon ganz schön schaukelig zuging. Die Wartezeiten haben wir natürlich mit Theorie genutzt. Und auch hier haben wieder einige ihren 15km B-Schein-Flug geschafft.

Und wenn wir mal nicht unterwegs sind, gehen wir selber Fliegen oder bringen Fußgänger/innen mit dem T a n d e m in die Luft, die immer noch einfachste Möglichkeit, ohne Vorkenntnis in den Genuss des Fliegens zu kommen.