Gleitschirmschule Skytec

Freiburgs Gleitschirmflugschule

+49 (0) 761 - 4766391

platzhalterbild 123px transparent

22.06.2020

Aufgrund der großen Nachfrage, haben wir noch zusätzliche Termine für S c h n u p p e r t a g e in unser Programm aufgenommen:

Freitag, der 31.07.2020

Freitag, der 28.08.2020

Freitag, der 18.09.2020

Ein paar schnelle Schritte und schon geht es los. Mit unseren erfahrenen und hoch motivierten Fluglehrer/innen spürst Du schnell, wie leicht es ist, mit dem Gleitschirm abzuheben.

Am Anfang des S c h n u p p e r t a g e s wirst Du mit der Ausrüstung vertraut gemacht. Es folgen mehrere Start- und Steuerungsübungen im flachen Gelände. Danach wirst Du in geringer Höhe erste Starts mit dem Gleitschirm trainieren. Und schließlich folgen dann die ersten kleinen Flüge. So erhältst Du einen Einblick in die Faszination des Gleitschirmfliegens und den Beginn der Gleitschirmausbildung. Das gesamte Material wird gestellt.

Beim Schnuppertag im Paragliding hast Du also die Möglichkeit entweder einfach nur einen tollen aufregenden Tag im Freien mit viel Spaß und Bewegung zu erleben. Unserer Meinung nach vermittelt der Schnuppertag aber auch einen super Eindruck darüber, ob Gleitschirmfliegen eine neue Sportart für Dich werden könnte. 

Der Vorteil bei einem Schnuppertag ist auch, dass wir die Kursgebühr auf einen eventuellen Folgekurs anrechnen.

16.06.2020

Ab sofort können wir endlich wieder T a n d e m f l ü g e anbieten, natürlich alles nach den neuen Hygieneregeln.

Tandemfliegen ist die einfachste Möglichkeit, ohne Vorkenntnisse in den Genuss des Paraglidings zu kommen. Unser Flugberg ist der Kandel, dieser liegt im wahrlich einzigartigen Südschwarzwald und hat eine Höhendifferenz von über 800m. Du fliegst mit unseren erfahrenen und speziell ausgebildeten Tandempilot/innen über den Baumwipfeln, und spürts schnell, wie einfach es ist, mit dem Gleitschirm abzuheben, schwerelos dahin zu gleiten und anschließend sicher wieder zu landen.

Ein unvergleichliches Erlebnis!!

17.05.2020

Wir schulen wieder!!!

Dieses Wochenende haben wir unsere Schulungssaison mit einiger Verspätung und unter strengen Hygienevorgaben wieder beginnen können und zwar gleich mit zwei Schnuppertagen.
Die Sonne hat die ganze Zeit gestrahlt, allerdings hat uns der Wind an beiden Tagen auch das Parawaiting näher gebracht 😄.
Dafür gab es gestern dann noch eine tolle Premiere:
Cornelius hat es tatsächlich geschafft, vom Übungshang aus mit seinem neuen Arak aufzudrehen. Das Ganze ohne Vario und natürlich nur im T-Shirt, konnte ja keiner mit rechnen, dass es gleich so hoch hinaus ging 🙃😊🙃.

Außerdem konnten wir nun endlich den neuen Mescal 6 kennenlernen. Und was soll ich sagen, er hat uns von Anfang an überzeugt. Das Startverhalten ist wirklich super schön einfach. Der Schirm steigt leichtgängig hoch und ist dabei sehr Fehler verzeihend. Bisher haben wir ihn erst mal im Comfort-Modus getestet. Aber auch hier macht er einen schön agilen Eindruck, sowohl beim Groundhandling als auch in der Luft. Wir sind schon sehr gespannt, wie er sich im Sport-Modus verhält.

13.05.2020

So langsam fühlen wir uns wie in einem Hamsterrad, wir sind zwar in Bewegung, aber kommen nicht so richtig voran. Sobald es einen Schritt vorwärts geht, kommt das Kleingedruckte und man ist wieder auf Los.

Gestern haben wir die Information vom Ordnungsamt erhalten, dass erst einmal bis zum 05.06.2020 keine Fahrten mit mehreren Personen in einem Auto zu gewerblichen Zwecken erlaubt sind. Für uns heißt das also, wir können momentan ausschließlich Grundkurse und Schnuppertage durchführen und dies auch nur in sehr kleinen Gruppen.

Da unser nächster Höhenflugkurs zum Glück erst Ende Juni starten soll, haben wir noch Hoffnung, dass sich die Situation bis dahin ändert. Natürlich gelingt dies nur, wenn wir alle zusammen weiter die Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen einhalten und somit die Infektionszahlen weiter niedrig halten.

Die gute Nachricht aber ist, dass wir Morgen eine große Lieferung neuer Mescal 6 erwarten, die wir am kommenden Wochenende dann so richtig auf Herz und Nieren testen können. Wir sind schon sehr gespannt und bleiben trotz turbulenter Zeit optimistisch.

11.05.2020

Nun haben wir es schwarz auf weiß. In der neuen Landesverordnung (Baden-Württemberg) vom 09.05.2020 sind wir Flugschulen ausdrücklich erwähnt. Ab heute, dem 11.05.2020 können wir wieder mit dem Betrieb beginnen, natürlich unter den gegebenen Hygienevorschriften.

Für uns heißt das konkret, dass wir wieder in kleinen Gruppen mit Grund- und Höhenflugkursen beginnen werden. Unseren Terminplan können wir somit erst mal belassen. Die Flytour II mussten wir allerdings absagen.

Bei Fragen, melde Dich gerne bei uns.

Seit heute dürfen wir nun auch endlich selber wieder Gleitschirmfliegen. Aber aufgepasst: Durch die kalte Luft, die momentan einfließt und wird bei Sonneneinstrahlung direkt ein sehr großer Temperaturgradient entstehen. Somit wird es in der nächsten Zeit sicherlich stark thermisch, also sehr turbulent in der Luft. Und das nach dieser langen Zwangspause.

Deswegen wie jedes Jahr hier unser Hinweis zur F r ü h j a h r s t h e r m i k  für alle, die noch wenig Thermikerfahrung haben und sich nun aufs Fliegen freuen.

Denke bitte daran, dass über die Mittagszeit jetzt Steig- und Sinkwerte von bis zu 10 m/s durchaus drin sind, und somit starke Turbulenzen vorher programmiert sind. Für unerfahrene Pilot/innen empfiehlt es sich daher, am frühen Vormittag oder eben erst am späten Nachmittag bzw. Abend zu starten. So bist Du immer auf der sicheren Seite und verlierst nie den Spaß am Fliegen.

09.05.2020

Unser Motto in der Schulung lautet immer wieder gerne: "nix ist fix". Normalerweise meinen wir damit, dass am Ende immer das Wetter entscheidet, was wann gemacht wird. Theorie zum Beispiel bei schlechtem Wetter und Fliegen, Fliegen, Fliegen bei gutem Wetter. D.h. dass wir beim Paragliding immer spontan auf die aktuellen Gegebenheiten wie Wetter reagieren können und müssen.

Das gilt nun leider auch auf die momentane Situation mit Corona. Die Landesverordnung von Baden-Württemberg lässt leider immer noch auf sich warten. D.h. die Situation ist wirklich sehr dynamisch. Wir bekommen mehrmals täglich unterschiedliche Signale, so dass bei uns tatsächlich alles noch offen ist. Ob , wann und unter welchen Auflagen wir wirklich wieder loslegen können, wissen wir erst, wenn die Verordnung veröffentlicht ist.

Bitte habt also noch ein klein wenig Geduld. Sobald wir Klarheit haben werden, werden wir dies hier umgehend veröffentlichen. Also schau einfach öfter mal rein.