Gleitschirmschule Skytec

Freiburgs Gleitschirmflugschule

+49 (0) 761 - 4766391

platzhalterbild 123px transparent

07.11.2021

Träume erfüllen ist unser Beruf. Unsere Schüler/innen sagen sogar, es sei unsere Berufung! Um uns auch unseren eigenen Traum vom Fliegen erfüllen zu können, nehmen wir uns nächstes Jahr mehr Zeit für uns selbst.

Aus diesem Grund bieten wir 2 0 2 2 ein deutlich schlankeres Programm an. Es wird ausschließlich Reisen und Fortbildungen geben. D.h. 2022 werden wir keine Ausbildungskurse - also Schnuppertage, Grundkurse und Höhenflugkurse - durchführen. Auf unseren Fortbildungen und Reisen sind wir dann natürlich wie gewohnt zu 100% mit je einem/einer Fluglehrer/in am Start- und Landeplatz für Dich da.

Gerade beim Paragliding sind nach der Ausbildung regelmäßiges Fliegen sowie Fort- und Weiterbildungen wesentliche Bausteine, die zur Deiner Sicherheit betragen. Auf unseren viertägigen F l y - T o u r e n und R e i s e n unterstützen wir Dich sowohl beim Wiedereinstieg, bei Deinen ersten Thermikerfahrungen, beim Streckenfliegen, als auch beim Groundhandeln. Dabei kannst Du natürlich auch immer die geforderten Ausbildungsinhalte der B-Schein-Praxis bei uns trainieren.

Ein riesengroßer Vorteil bei unseren Reisen ist, dass diese alle immer 9 Tage dauern. Somit kannst Du mit wenigen Urlaubstagen das Maximale für Dich raus holen.

Alles Weitere zu unserem neuen Reise- und Fortbildungs-Programm kannst Du ab sofort auf unserer Internetseite finden.

Viel Spaß beim Stöbern wünschen

Barbara und Cornelius

07.11.2021

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Und falls Du jetzt in der kalten Jahreszeit keine Lust mehr hast, mit steifgefrorenen, schmerzenden Fingern zu fliegen, dann haben wir die Lösung für Dich: HandsHot bzw. die Bremsleinenmuffs und "kalte Finger" beim Fliegen waren gestern.

Nachdem ich es mit beheizbaren Innenhandschuhen, Wärmepads und super dicken Winterhandschuhen erfolglos versucht habe, habe ich nun den Bremsleinen-Muff für mich entdeckt.

Denn Handschuhe oder Fäustlinge zu finden, die richtig warm und dabei auch noch praktisch sind, ist gar nicht so leicht. Beim Start und beim Fliegen soll das Gefühl für die Bremsleinen erhalten bleiben, während des Fluges dann ist maximale Wärme gefragt.

Der Bremsleinen-Muff "Hands Hot" aus reiner Daune und dem windabweisenden Material von Wind's Rider ist die Lösung meines Problems: richtig warme Finger und trotzdem das Gefühl für die Bremsleinen beim Fliegen. Ich freu mich schon auf die nächsten Flüge.

Ab sofort gibt es den Muff auch wieder bei uns!!

13.10.2021

Man mag es kaum glauben, aber unser letzter Höhenflugkurs in diesem Jahr ist einfach ganz entspannt mit allen Flügen fertig geworden ohne viel "Hopp, Hopp, los schneller, aufiauf" wie sonst immer. Am Anfang sah das Wetter natürlich auch bei dem Kurs eher katastrophal als gut aus. Aber dann wurde es von Tag zu Tag doch immer brauchbarer, so dass wir schon Donnerstags mit allen 40 Flügen und den kompletten Übungen fertig geworden sind. Der ein oder andere kleinere und längere Thermikflug war sogar auch noch drin.

Freitag haben wir dann noch die restliche Theorie geschafft. Weil uns das Wetterglück dann am letzten Kurswochenende doch wieder verlassen hat, haben wir nur noch die Theorieprüfung geschafft. Die praktische Prüfung haben wir einfach um eine Woche verschoben. Am Sonntag war es dann soweit. Alle Teilnehmer haben die Prüfung in den Vogesen am Siebach erfolgreich geschafft, obwohl keiner vorher das Gelände kannte.

Glückwunsch nochmals an alle frisch gebackenen Piloten!!! Wir wünschen Euch nun tolle, entspannte, lange, hohe und vor allem unfallfreie Flüge!!!

08.09.2021

Kaum zu fassen, dass man in diesem vom Wetter her ja wirklich bescheidenen Sommer tatsächlich mal vier - ich wiederhole - v i e r komplette Tage am Stück fliegen kann, und zwar so richtig und jeden Tag mit toller Thermik.

Ja, genau so war es. Die ersten beiden Tage unserer Fly-Tour III mit dem Schwerpunkt Thermikfliegen waren wir am Gschasi, die letzten beiden Tage dann in den Vogesen am Drumont. Und es wurde geflogen, geflogen, geflogen und ja geflogen. Unsere B-Schein-Aspiranten konnten Ihre Manöver fliegen, einer hat sogar noch den Streckenflug geschafft. Und unsere Neulinge haben sich tapfer in die Thermik gestellt und Flüge von fast 2 Stunden hingelegt.

Was will man mehr, strahlende Gesichter, lustige Kühe am Startplatz und vor allem endlich mal wieder richtig sattgeflogene Pilot/innen. Hier noch ein paar Fotos.

30.08.2021

Am 27. + 28.11.2021 und am 04. + 05.12.2021 findet unser diesjähriger B-Schein-Theoriekurs statt.

Was kann es im Winter Besseres geben, als seinen theoretischen Background beim Gleitschirmfliegen zu vertiefen. Mehr theoretisches Verständnis bedeutet gleichzeitig auch mehr Sicherheit und Erfolg beim Paragliden.

Um die viele Theorie ein bisschen zu entzerren haben wir uns für zwei Wochenenden entschieden, so können wir den gesamten Stoff in entspannten Einheiten anbieten.
Der Kurs besteht aus ausführlicher Theorie in den Fächern Meteorologie, Navigation, Flugpraxis und Luftrecht.

Das Rettungsgerätewurf-Training ist ebenfalls Bestandteil der B-Schein-Praxisausbildung. Nach einer theoretischen Einweisung rund um das Thema Rettungsgerät erfolgt das mehrmalige Auslösen und Werfen des eigenen Rettungsgeräts an der Ringanlage in einer Turnhalle.

Du kannst das Retterwurftraining in der Turnhalle, sofern noch Plätze frei sind, auch einzeln buchen zum Preis von 50,- €. Es findet am 05.12.2021 statt.

20.08.2021

Wer hätte das gedacht. Gestern konnten wir unseren Höhenflugkurs mit einer erfolgreichen Praxis-Prüfung abschließen.

Angefangen hatte alles mit viel Regen, nassen Schirmen, immer zu viel Wind und vor allem Theorieunterricht. Ja, der ist auch sehr wichtig, aber eben nicht alles. Nach 10 Tagen hatten wir zwar die komplette Theorie fertig, aber erst 7 von 40 Flügen pro Teilnehmer/in. Da das mit dem Wind hier im Schwarzwald nicht wirklich durchgreifend besser werden sollte, haben wir uns dann entschlossen, den Kurs nach Bassano del Grappa zu verlegen. Zum Glück war dort nicht viel los, und das Wetter zum Schulen einfach optimal. Wir konnten jeden Tag 5 bis 6 Durchgänge fliegen und haben trotz unsäglicher Hitze am Ende tatsächlich alle Flüge geschafft.

Nach gefühlten 1000 Prüfungsachten, 500 Klappern, 300 angelegten Ohren, Nicken, Rollen, Über-Kopf-Fliegen, Hangachten üben und und und konnten wir unsere Schüler/innen entspannt ins zukünftige Flieger/innen-Leben entlassen. Die Praxisprüfung fand dann gestern in den Vogesen statt. Obwohl keine/r das Gelände kannte, haben alle zeigen können, was sie in den letzten beiden Wochen gelernt haben. Vom Prüfer gab es auch ein extra dickes Lob für die wirklich guten Landeeinteilungen. Und von uns natürlich auch.

Wir gratulieren hiermit nochmal allen frischgebackenen Pilot/innen und wünschen Euch viele tolle, vor allem unfallfreie Flüge!!!

Hier noch ein paar Eindrücke von den letzten beiden Wochen.